2022-02-07 12:40
von abs
(Kommentare: 0)

Grundsteuerreform 2022

Das Bundesverfassungsgericht hat das bisherige System der Grundsteuerberechnung für verfassungswidrig erklärt. Durch das im November 2019 beschlossene Grundsteuer-Reformgesetz, wird die Grundsteuer ab dem Jahr 2025 nach neuen Methoden berechnet. Hierzu müssen deutschlandweit über 35 Mio. Grundstücke und Gebäude zum Zwecke der Erhebung der Grundsteuer neu bewertet werden.

Handlungsbedarf für Grundstückseigentümer

Für Eigentümer von Grundbesitz besteht bereits jetzt Handlungsbedarf.

Pflicht zur Abgabe einer Grundsteuererklärung 2022

Für jedes Grundstück in Deutschland muss der Eigentümer eine gesonderte Steuererklärung zur Wertermittlung des Grundbesitzwertes abgeben. Betroffen sind nicht nur vermietete Immobilien, sondern auch das selbst bewohnte Eigenheim oder etwa eine Ferienwohnung.

Die Abgabefrist für die Feststellungserklärung 2022 wird voraussichtlich vom 01. Juli 2022 – 31. Oktober 2022 sein.

Digitale Einreichung der Steuererklärung ist Pflicht!

Als Eigentümer von Grundbesitz sind Sie verpflichtet, die Grundsteuererklärung digital beim Finanzamt einzureichen. Die Möglichkeit zur Einreichung in anderer Form, z.B. in Papierform ist nicht vorgesehen.

Gerne unterstützen wir Sie bei der Anfertigung und digitalen Einreichung Ihrer Grundsteuererklärung. (Kontakt)

Stand: 07.02.2022

Alle Beiträge sind sorgfältig zusammengestellt und recherchiert. Eine Haftung und Gewähr für deren Inhalt kann jedoch nicht übernommen werden. Die Informationen dienen lediglich der Orientierung und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Aufgrund der teilweise verkürzten Darstellungen und der individuellen Besonderheiten jedes Einzelfalls können und sollen die Ausführungen zudem keine persönliche Beratung ersetzen

Zurück

ABS STEUERBERATUNG RAG mbH | Stuttgart | +49 711 46092-0 |
© alle Rechte vorbehalten Impressum und Datenschutzerklärung